Klemmer Versicherungsmakler Blog

Ein (leider) klassischer Fall aus der aktuellen Praxis oder auch: Wie man sich besser nicht versichert.

Bei dem Geflügelfleisch-Produzenten Wiesenhof zerstörte am Ostermontag ein Großbrand zwei Hallen. Der Betrieb steht seitdem still. Ab Mitte Mai soll zumindest die Produktion wieder in Teilzeit anlaufen.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in zweistelliger Millionenhöhe. Für insgesamt 1.500 Beschäftigte, davon 750 in Festanstellung, steht seither die Frage im Raum, ob und wie sie weiterbeschäftigt werden können.

Zunächst wurden Leiharbeiter entlassen, doch nun müssen wohl auch die festangestellten Arbeiter zittern. Der Mutterkonzern PHW gab bekannt, dass zwar eine Betriebsausfall-Versicherung vorhanden sei, diese aber „nicht annähernd die Löhne decke“. Ab Donnerstag, den 14.4.2016, werden daher Verhandlungen mit dem Betriebsrat über einen Sozialplan für Entlassungen geführt.

Es wird deutlich: Mit dem Brand steht nicht nur für den Betrieb Wiesenhof die Existenz auf dem Spiel. Letztere hätten sich aber im Gegensatz zu den Mitarbeitern ausreichend versichern können. Allerdings ist die beste Versicherung wertlos, wenn die Versicherungssumme zu niedrig gewählt wird.

Für Betriebe macht eine Betriebsausfallversicherung als Ergänzung zu den Sachversicherungen Sinn. Abgedeckt sind dann nämlich auch die im Schadensfall weiter anfallenden Kosten und auch der entgangene Gewinn, eine Summe, die schnell den reinen Sachschaden übersteigen kann. Wir raten unseren Gewerbekunden zunächst zu einer umfassenden Risikoanalyse. Allgemein lässt sich sagen, dass versicherbare Gefahren, die zu existenzbedrohenden Schäden führen können, auch große Betriebsunterbrechungsschäden nach sich ziehen können. Daher ist es immens wichtig, eine ausreichend hohe Versicherungssumme zu wählen. Gute Beratung ist also das A & O.

Gerne nehmen wir uns die Zeit für eine umfassende Analyse. Sprechen Sie uns an! Zum Kontakt

Wer sein Haus liebt...
Telematik
Daniela Gögler

Daniela Gögler

Gesellschafter-Geschäftsführerin