Klemmer Versicherungsmakler Blog
Festival, Unfallversicherung

Sommerzeit ist Festivalzeit. Leider ist aber auch derzeit Sommerzeit gleich Unwetterzeit. Die Großveranstaltung Rock am Ring musste wegen schwerer Gewitter abgebrochen werden, mehrere Besucher wurden vom Blitz getroffen und verletzt. Leider kein Einzelfall.

Ärgerlich, wenn man sich monatelang auf das Festival gefreut hat, zudem sind die Karten ja auch nicht ganz billig. Bekommt man denn dann eigentlich sein Geld zurück?

Geld zurück bei abgesagtem Festival

Die gute Nachricht: Wird das Festival vor Beginn abgesagt, wird der volle Ticketpreis zurück erstattet. Bei Abbruch während des Events gibt es in der Regel zumindest anteilig Geld zurück. Dieses finanzielle Risiko kann der Veranstalter durch eine Veranstalterausfallversicherung abdecken. Eine Reiserücktritts- oder Abbruchversicherung hilft für den Fall weiter, dass eine Reise z.B. wegen Krankheit nicht angetreten werden kann. Schlechtes Wetter ist leider nicht versichert.

Wie bin ich versichert, wenn ich mich auf einem Festival verletze?

Wie immer: Es kommt darauf an. Kann der Veranstalter haftbar gemacht werden (zum Beispiel, weil keine ausreichende Absicherung einer Gefahrenquelle statt gefunden hat), dann trägt dieser die Behandlungskosten (und ggf. alles weiter anfallende). Verletzt man sich aber z.B. im allgemeinen Unwetterchaos, dann ist die Krankenkasse und die (hoffentlich vorhandene) private Unfallversicherung der richtige Ansprechpartner.

Bei Beratungsbedarf stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung. Zum Kontakt

Elementarschaden-Versicherung
Der Herbst ist da!
Daniela Gögler

Daniela Gögler

Gesellschafter-Geschäftsführerin