Klemmer Versicherungsmakler Blog
Mallorca-Police, Mietwagen. Ausland

Wenn wir Ihnen jetzt sagen, eine Mallorca-Police ist unverzichtbar, wenn Sie mit einem Leihwagen im Ausland unterwegs sind, was stellen Sie sich dann darunter vor?

Eine Versicherung gegen zuviel Sangria? Gegen Mallorca-Akne? Falsch.

Bei der so genannten Mallorca-Police handelt es sich um einen Versicherungsschutz, der im Ausland die jeweilige Haftpflichtversicherung eines Leihwagens aufstockt, übrigens nicht nur auf Mallorca. Den Namen Mallorca-Police erhielt die Versicherung, da sie zumeist auf Deutschlands beliebtester Ferieninsel in Anspruch genommen wurde.

Notwendig ist die Police deshalb, da im Ausland meist andere, und zwar niedrigere, Deckungssummen in der Kfz-Versicherung gelten. Wird ein Auto im Ferienziel gemietet, so gelten selbstverständlich auch die Versicherungsbedingungen und Vorschriften des Urlaubslandes. Wird bei einem Schadenfall dann die im Ausland geltende Deckungssumme überschritten, bleibt der Unfallverursacher auf den restlichen Kosten sitzen. Die Mallorca-Police erweitert diese Haftpflichtdeckung und kommt für den entstandenen Mehrschaden auf, der bei Unfällen mit Personenschäden auch schnell die finanzielle Existenz bedrohen kann. Ein derartiger Versicherungsschutz ist also unverzichtbar.

Nicht immer muss die Mallorca-Police zusätzlich abgeschlossen werden. Gute Kfz-Haftpflichtversicherungen beinhalten diesen Schutz bereits. Auch manche Autoclubs, Kfz-Schutzbriefe oder auch Kreditkartenbedingungen decken derartige Schäden ab. Vor Antritt des Urlaubes sollte man sich also erst einmal informieren, inwieweit nicht bereits ein solcher Versicherungsschutz besteht. Falls nicht, unsere Kfz-Experten beraten Sie gerne! Zum Kontakt

Der Herbst ist da!
Aufgepasst bei Funkschlüsseln
Daniela Gögler

Daniela Gögler

Gesellschafter-Geschäftsführerin