Klemmer Versicherungsmakler Blog
Happy new Year

Gegen Jahresende werden wieder die Schadensbilanzen der Versicherer steigen. Warum? Weil die Zeit um Silvester die brandgefährlichste des Jahres ist.

Wohl dem, der dann gut versichert ist. Wir erklären Ihnen, welche Versicherungen man gerade (aber natürlich nicht nur) am Jahreswechsel gut gebrauchen kann:

1. Haftpflichtversicherung

Nichts geht über eine gute Haftpflichtversicherung. Auch wenn wir dies gebetsmühlenartig wiederholen: Sie BRAUCHEN eine gute (!) Haftpflichtversicherung. Und zwar eine mit einer ausreichenden Deckungssumme (mehr dazu finden Sie hier in unserem Artikel „Nicht ohne meine Privathaftpflicht“). Dann können Sie auch beruhigt bei Freunden ein Tischfeuerwerk anzünden, und wenn das Wohnzimmer deshalb abbrennt: Melden Sie den Schaden umgehend.

2. Hausratversicherung

Feiern Sie in Ihrer eigenen Wohnung, dann können Sie, wenn es zu heiß her geht, bei Schäden an Ihrem beweglichen Mobiliar auf Ihre Hausratversicherung zurück greifen. Sie sollten aber darauf achten, dass Ihre Versicherung auch bei grober Fahrlässigkeit leistet. Denn sonst gehen Sie leer aus, wenn beispielsweise versehentlich eine Rakete in Ihr Wohnzimmer fliegt und Sie vergessen haben, das Fenster zu schließen.

3. Wohngebäudeversicherung

Knallt die Rakete dagegen an Ihr Eigenheim und verursacht an der Fassade, dem Balkon, dem Dach oder der Garage Schäden, so hilft Ihnen Ihre Wohngebäudeversicherung aus der Patsche. Dies gilt übrigens auch für „fremde“ Raketen, deren „Abschießer“ nicht zu ermitteln ist (was regelmäßig der Fall sein dürfte).

4. Kfz-Kaskoversicherung

Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihr Auto an Silvester geschützt unterzustellen: Landen Raketen auf dem Auto, müssen sich Autofahrer kaum Sorgen machen. Denn häufig sind die Raketen bereits ausgebrannt, wenn sie vom Himmel fallen, so dass sie keinen Schaden mehr anrichten. Schmauchspuren können Autofahrer mit Lackpolitur einfach abwischen. Wenn Silvesterknaller das Auto beschädigen, zahlt die Teilkaskoversicherung. Dann kommt es auch zu keiner Hochstufung.

Beachten Sie bitte bei allen Schäden: Melden Sie diese umgehend und dokumentieren Sie den Schaden. Beseitigen Sie diesen auf keinen Fall selbst, es kann sein, dass die Versicherung einen Gutachter schickt. Schadensbegrenzung müssen Sie dagegen in jedem Fall betreiben. Eine zerbrochene Fensterscheibe muss z.B. provisorisch abgedichtet werden, damit keine Nässe ins Innere eindringt.

Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Feiern Sie schön! Unser Büro ist ab dem 2.1. wieder für Sie besetzt.

Elektronische Gesundheitskarte
Gesetzesänderungen 2015
Karen Schumann

Karen Schumann

Gesellschafter-Geschäftsführerin